Meine Bucket-List. Oder: 33+ Dinge, die ich erleben möchte

Was ist eine Bucket-Liste?

Die Bucketlist ist sozusagen die Things-to-do-in-Life-Liste. Auf deutsch wird sie auch Löffel-Liste genannt. Sie enthält Dinge, die man tun möchte, bevor man den Löffel abgibt oder zu alt oder krank dafür ist. Die Inspiration zu dieser Art Liste kommt aus dem Film „Das Beste kommt zum Schluss“ („The Bucket List“, 2007) mit Jack Nicholson und Morgen Freeman.

Warum schreibe ich diese Liste?

Tatsächlich ist dieser Blogartikel eine Aufgabe in Judith Peters Kurs „The Blog Bang“. Ich habe länger überlegt, ob ich diesen Artikel wirklich schreiben und veröffentlichen möchte. Ich finde es einerseits schön mir Ziele zu setzen und Träume zu haben. Andererseits hatte ich auch das Gefühl, dass diese Liste Frust bewirken kann, wenn da noch so viel draufsteht, was ich noch nicht erreicht habe. Jetzt habe ich mich entschieden das ganze lockerer zu sehen und sie mehr als Inspiration für neue Träume zu sehen und mir dadurch wieder mehr darüber klar zu werden, was ich im Leben noch machen möchte. 

Ich habe auch Dinge ergänzt, die ich schon gemacht habe und die früher mal auf solch einer Liste standen oder gut hätten stehen können. So erinnere ich mich gleichzeitig, wie viele schöne Sachen ich schon gemacht habe ????. 

Ich habe auch auf den Listen von anderen „gespickt“ und übernommen was mir gefällt, oder was ich zufällig schon erlebt habe, wovon andere noch Träumen ????.

Meine persönliche Liste:

  1. Den Winter im Sommer verbringen (andersrum habe ich das in Chile schon erlebt)
  2. Ein Ferienhaus am See haben
  3. Ein oder zwei Wochen wandern (z.B. den Jakobsweg)
  4. Eine längere Radtour machen
  5. ✅ Eine Kanu-Wandertour in Schweden machen
  6. ✅ Zwei Monate in Australien reisen (2014 bin ich 8 Wochen an der Ostküste Australiens gewesen)
  7. ✅ Ein Semester im Ausland studieren (2007 habe ich von März bis Juli in Santiago de Chile gelebt)
  8. Mindestens 3 Monate an einem Ort leben, an dem ich richtig Surfen (Wellenreiten) lernen kann (das kann gerne mit Punkt 1 verbunden sein)
  9. Mit einem Bulli ein paar Wochen an der Küste entlang tingeln (vielleicht lässt sich auch das mit Punkt 1 und 7 verknüpfen)
  10. Eine App selbst programmieren und im App Store veröffentlichen
  11. Ein WP Plug-in erstellen und veröffentlichen
  12. ✅ Mich selbständig machen
  13. Macchu Picchu besuchen
  14. Nach Patagonien reisen
  15. Einen Evergreen-Funnel erstellen, der mir regelmäßig (wenigstens ein kleines) Einkommen einbringt
  16. 5 Klimmzüge schaffen
  17. Mein Badezimmer renovieren
  18. ✅ Bei einem Gewinnspiel etwas gewinnen (ein Kissen und Handtücher zählen auch!)
  19. Ein Buch schreiben
  20. Ein Fotoshooting für mein Business machen
  21. ✅ Wilde Delfine und Wale sehen
  22. Einen Whirlpool im Garten haben
  23. ✅ Eine Motivtorte backen (sogar schon mehrere u.a. die Hochzeitstorten für meine Schwester, meinen Onkel und gute Freunde)
  24. Ein Gruppenprogramm entwickeln und erfolgreich launchen
  25. Handlettering lernen und benutzen
  26. Einen sechsstelligen Kontostand haben (selbst verdient)
  27. ✅ Einen Yoga-Kurs belegen 
  28. Ein Jahr wöchentlich ein Video auf Youtube veröffentlichen (das erste Video habe ich am 15.2. veröffentlicht)
  29. ✅ Schlafzimmer und Arbeitszimmer tauschen und renovieren
  30. ✅ Einen Auftrag ablehnen, weil ich ihn ausschließlich für das Geld annehmen würde und gar nicht machen möchte.
  31. ✅ 33 Tage am Stück jeden Tag meditieren (meine längste Serie waren bisher 50 Tage am Stück)
  32. ✅ Frisch geschlüpfte Baby-Schildkröten auf ihrem Weg ins Meer sehen
  33. ✅ Als Model arbeiten (nur 3x, aber immerhin ????)

Das wars erstmal mit meinen Punkten, ich setze mir aber direkt eine Erinnerung mir die Liste regelmäßig anzuschauen, zu aktualisieren und zu ergänzen.

Stand: 16.2.2022

Das könnte dich auch interessieren

Monatsrückblick Februar und März 2022 – Endlich Frühling?

Monatsrückblick Februar und März 2022 – Endlich Frühling?

Huch, jetzt ist plötzlich schon das erste Quartal 2022 um! Die Zeit rast im Moment irgendwie total... Ende Februar habe ich es nicht geschafft meinen Monatsrückblick zu schreiben. Der Monat war nicht so ereignisreich und darum habe ich mich entschieden einen Rückblick...

Fun Facts über mich

Fun Facts über mich

Ich bin in Hamburg-Eimsbüttel geboren und aufgewachsen. Ich spiele seit 1997 Basketball im Verein, aber so langsam bekomme ich das Gefühl ich werde zu alt dafür... Ich bin zwar schon immer total unflexibel, versuche aber trotzdem immer wieder Yoga zu machen. Meine...

Erfahre, welche 5 Tools du wirklich brauchst, um deine digitalen Produkte automatisiert zu verkaufen!

Du willst endlich dein Online-Produkt umsetzen, doch bist überwältigt von der Vielfalt an Tools und Informationen da draußen, sodass du gar nicht weißt, womit du zuerst starten sollst?

Dann hol dir die Tool-Liste für Online-Business-Starterinnen und komm raus aus dem Technik-Chaos!

Hi, ich bin Sophia!

Und ich entwickle seit über 10 Jahren digitale Produkte. Als Produktmanagerin habe ich in verschiedenen Firmen von Websites über Apps bis zu Computerspielen ganz unterschiedliche Produkte konzipiert, geplant und umgesetzt.

Als Solopreneurin entwickle ich eigene Online-Produkte und unterstütze andere Selbstständige die technischen Herausforderungen des Online-Business zu meistern. Dabei ist es egal ob es um die erste Website, einen Onlinekurs, E-Mail-Marketing oder ein automatisiertes Webinar geht.

Auch bei der Analyse deiner Kennzahlen und der Automation und Skalierung deines Online-Business kannst du auf mich zählen.

Ich stehe dir mit meiner Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite.